Sonntag, 27. Juni 2010

Gemeinsam unterwegs gegen Krebs

Jetzt ist es schon fast einen Monat her seit ich "Unterwegs gegen Krebs" war. Diese Aktion wurde von der Krebsliga organisiert. Die Kantonalen Stellen haben verschiedene Wanderungen in ihrem Gebiet organisiert und danach haben sich alle in Bern getroffen zum grossen Solidaritätsevent. Ich wanderte mit einer ehemaligen Arbeitskollegin und ihrer Mutter von Solothurn aus. An diesem Tag war es recht heiss und deshalb war ich froh, dass die Wanderung nur etwa zwei Stunden dauerte und mehrheitlich im Wald war. Am Zielort bekamen wir von einem Restaurant ein Kaffee und Gipfeli spendiert. Danach machten wir uns mit dem Zug auf nach Bern. In Bern war das Event auf einem grossen Platz, natürlich ohne Schatten. Doch die Krebsliga wäre nicht die Krebsliga, wenn sie nicht Sonnenschirme organisiert und Sonnencreme verteilt hätten. Doch die Schattenplätze waren schnell besetzt. Aber wir waren eh so müde von der Wanderung dass wir uns auch bald schon auf den Heimweg machten.

Obwohl es sehr heiss war, war es sehr schön. Ich fand es toll zu sehen was alles für Menschen kamen. Viele kamen die auch selber Betroffen sind oder waren. Manche haben sich richtig gequält aber wollten unbedingt mitmachen. Auch hat man gesehen, dass alle etwa dieselben Probleme haben. Ich habe ja oft Probleme mit Atmen, vorallem beim Sport oder Bergaufwärts bin ich schnell ausser Atem. Bisher haben es die Ärzte immer auf mich geschoben. Ich bin zu schwer und habe zu wenig Kondition. Aber siehe da, nicht nur ich habe dieses Problem. Kaum wanderten wir das erste mal aufwärts wurden einige langsamer, hörten auf zu sprechen und Atmeten lauter und schwerer. Wir haben dann ein bisschen diskutiert und siehe da, fast alle haben dieses Problem. Soll mir nochmals ein Arzt sagen das läge nur an mir, andere hätten dieses Problem nicht!!!!

Also wirklich ein toller Tag und wenn es so was wieder einmal gibt, werde ich ganz bestimmt wieder dabei sein!


Fotos habe ich selber keine gemacht. Ich hatte zwar die Kamera dabei, aber es war ein Fotograf da, der so viele Fotos gemacht hat, dass ich es nicht mehr für nötig hielt. Ich unterhielt mich lieber mit anderen. Wer doch ein paar Fotos sehen möchte, kann dies hier tun. Nur zu empfehlen, sind wirklich tolle Bilder.

Ich habe nur ein Foto gemacht und zwar zu hause. Ganz in Orange gehalten, weil ja die Krebsschleife Orange ist. Wir habe auch fast alle an der Wanderung orange "Gemeinsam gegen Krebs" T-Shirts getragen.


Diese Kerze habe ich angezündet an Gedanken an alle die den Kampf gegen den Krebs verloren haben, aber sie soll auch all denen Kraft spenden die noch am kämpfen sind!

Kommentare:

Dany, die mit den Katzen strickt. hat gesagt…

Wie leicht es sich die Ärzte doch manchmal machen mit ihren Aussagen und Befunden.....
Ein tolles Bild!!
Liebi Grüess
Dany

sandstorm hat gesagt…

Hi
ich bin durch deine Mami hier auf deinen Blog gekommen :)
Find ihn sehr schön.
Auch find ich es genial wie du den Kampf gegen Krebs gewonnen hast :)
Ich selbst hatte auch mal verdacht auf Leukämie und ziemlich fiesen Mist mitmachen müssen, aber GsD ist es nicht so shclimm gewesen :)
Liebe Grüße

SaLü hat gesagt…

Laß Dich nicht unterkriegen ... Ärzte wissen auch nicht alles!

Dein Foto hat viel Ausdruck ... und ich nehme mal ein bissel Kraft mit ... danke.

Grüßles
SaLü

Sara hat gesagt…

Liebe Corinne

Bin über deine Mama auf deinen Blog gestossen (sie hilft mir gerade bei meinem) :)
Auf den ersten Blick hab ich einfach dein schönes Layout bestaunt, deine Farben gefallen mir sehr.
Heute Morgen habe ich mir die Zeit genommen um ein wenig darin zu lesen.
Ich danke dir für deinen Bericht, deinen Mut öffentlich darüber zu schreiben und wünsche dir fürs 2011 weiterhin soviel Kraft und Energie, wie du sie im Blog ausstrahlst.

Liebi Grüessli vor Sara us Bärn
(Besitzerin von Obelix "grosser Bruder" von klein Djego)