Sonntag, 19. August 2012

Patenschaft

Vor etwa zwei Wochen habe ich spontan eine Brockenstubetour gemacht (das sind Häuser wo man gebrauchtes hinbringen kann und wieder verkauft wird). Von einer war ich ganz besonders begeistert. Viele Brockenstuben sind schmuddelig und überstellt. Aber die war sehr übersichtlich, über vier Stockwerke, viel neues und ungebrauchtes zu kaufen und alles war sehr sauber. Auf einem Schild las ich, dass der gesamte Gewinn von dieser Brockenstube an ein Tierasyl gespendet wird. Und dass man auch eine Patenschaft für ein Tier übernehmen kann. Ich habe mich an der Kasse informiert wie das ganze Funktioniert. Ich bin wirklich begeistert. Das Tierasyl hat Momentan 67 Tiere. Katzen, Hasen, Meerschweinchen, Hamster und ein Schwein. Die Katzen können frei rumlaufen und die Hasen und Meerschweinchen haben ein sehr grosses Gehege. Alle Tiere sind kastriert, dass es nicht noch mehr Junge gibt. Dazu werden auch alle Tiere immer wieder untersucht und auch geimpft. Die Tiere werden nicht weiter vermittelt, sondern dürfen bis an ihr Lebensende bei der Familie bleiben. Sie schreiben, dass die Tiere schon viel durchmachen mussten und sie ihnen nun ruhe gönnen möchten und die Tiere nicht noch einmal einem Platzwechsel aussetzten möchten. Ich  finde das wirklich klasse. Deshalb habe ich auch zwei Tage später die Patenschaft vom Kater Leo und dem Meerschweinchen Papa übernommen. Ich habe mir gesagt, ich habe nicht genug Platz für mehr Tiere obwohl ich sie gerne hätte und die Familie hat viel Platz, aber nicht genug Geld. Also warum nicht einander aushelfen....
Hier noch der Link zur Brockenstube vom Tierasyl. Ich kann eine Patenschaft wirklich nur empfehlen!

1 Kommentar:

verflixteNadel hat gesagt…

Ich finde das ganz toll! Und auch die Idee von Alexandra ist super.
Liebi Grüess
Mam....die auf Bilder von Leo und Papa wartet (hier im Blog) *hihi*